Tä­tig­keits­schwer­punkt

Äs­the­ti­sche Zahn­heil­kun­de

An­ti-Aging Ef­fekt in­klu­si­ve

Zahn­form, Zahn­stel­lung und die Far­be Ih­rer Zäh­ne sind prä­gend für den Ge­samt­ein­druck Ih­res Ge­sich­tes. Er­le­ben Sie mit uns die ho­he Kunst der Zah­n­äs­the­tik. An­ti-Aging Ef­fekt in­klu­si­ve Mi­nus-zehn-Jah­re-Ef­fekt ganz oh­ne Bo­tox und Lif­ting — ein­fach mit schö­nen Zäh­nen.

Far­be, Form und Stel­lung

Der per­fek­te äs­the­ti­sche Ge­samt­ein­druck ent­steht durch ein har­mo­ni­sches Zu­sam­men­spiel von Form, Far­be und Stel­lung der Zäh­ne. Ge­sun­des Zahn­fleisch sorgt für op­ti­ma­le “ro­sa Äs­the­tik”. Die zu Ih­rem Ge­sichts­cha­rak­ter pas­sen­de Zahn­far­be er­rei­chen wir durch Bleaching. Zahn­far­be­ne Fül­lun­gen, Kro­nen und Ve­neers er­mög­li­chen Ih­nen die Per­fek­tio­nie­rung der Zahn­form und ‑far­be so­wie in ge­wis­sem Rah­men auch der Zahn­stel­lung. Op­ti­ma­le Werk­stof­fe hier­für sind Ke­ra­mi­ken und bei klei­ne­ren Kor­rek­tu­ren auch Com­po­si­te. Grö­ße­re Stel­lungs­kor­rek­tu­ren kön­nen nur kie­fer­or­tho­pä­disch er­reicht wer­den, was in je­dem Al­ter mög­lich ist.

Jetzt un­ver­bind­li­chen Be­ra­tungs­ter­min ver­ein­ba­ren!
Un­ser in­no­va­ti­ves Kon­zept, mo­derns­te An­la­gen und vor al­lem ein spe­zia­li­sier­tes und hoch­qua­li­fi­zier­tes Team ga­ran­tie­ren Ih­nen ho­he Pro­fes­sio­na­li­tät auf al­len be­deu­ten­den zahn­me­di­zi­ni­schen Ge­bie­ten!

Zahn­bleaching
(Zahn­auf­hel­lung)

Weiß ist nicht gleich weiß…

In der Na­tur gibt es vie­le Farb­schat­tie­run­gen von röt­lich, gelb­lich, gräu­lich bis hin zu bräun­lich. Die­se wie­der­um in ver­schie­den In­ten­si­tä­ten: von hell bis dun­kel. Ju­gend­li­che Zäh­ne sind we­sent­lich hel­ler. Es ver­wun­dert al­so nicht, daß hel­le­re Zäh­ne au­to­ma­tisch ei­nen jün­ge­ren Aus­druck ver­lei­hen. Be­nei­dens­wert wei­ße Zäh­ne in nur et­was mehr als zwei Stun­den: Mit un­se­rem be­son­de­ren Bleaching-Sys­tem, wel­ches auch von Stars be­vor­zugt wird, er­rei­chen wir in kür­zes­ter Zeit ei­ne we­sent­li­che Auf­hel­lung. Möch­ten Sie auch den Farb­ton än­dern, ist dies in Per­fek­ti­on mit Ke­ra­mik-Ve­neers mög­lich. Dun­kel ge­wor­de­ne, wur­zel­be­han­del­te Zäh­ne er­strah­len wie­der mit­tels der in­ter­nen Bleich-Tech­nik.

Zahn­bleaching
(Zahn­auf­hel­lung)

Weiß ist nicht gleich weiß…

In der Na­tur gibt es vie­le Farb­schat­tie­run­gen von röt­lich, gelb­lich, gräu­lich bis hin zu bräun­lich. Die­se wie­der­um in ver­schie­den In­ten­si­tä­ten: von hell bis dun­kel. Ju­gend­li­che Zäh­ne sind we­sent­lich hel­ler. Es ver­wun­dert al­so nicht, daß hel­le­re Zäh­ne au­to­ma­tisch ei­nen jün­ge­ren Aus­druck ver­lei­hen. Be­nei­dens­wert wei­ße Zäh­ne in nur et­was mehr als zwei Stun­den: Mit un­se­rem be­son­de­ren Bleaching-Sys­tem, wel­ches auch von Stars be­vor­zugt wird, er­rei­chen wir in kür­zes­ter Zeit ei­ne we­sent­li­che Auf­hel­lung. Möch­ten Sie auch den Farb­ton än­dern, ist dies in Per­fek­ti­on mit Ke­ra­mik-Ve­neers mög­lich. Dun­kel ge­wor­de­ne, wur­zel­be­han­del­te Zäh­ne er­strah­len wie­der mit­tels der in­ter­nen Bleich-Tech­nik.

Ve­neers
(Ver­blend­scha­len)

Ein selbst­be­wuss­tes Lä­cheln öff­net Tü­ren

Ste­hen Ih­re vor­de­ren Zäh­ne schief? Ge­fällt Ih­nen der Farb­ton nicht? Oder sind gar Tei­le ab­ge­bro­chen? Wir ha­ben die op­ti­ma­le Lö­sung für Ih­re in­di­vi­du­el­len Wün­sche: Hauch­dün­ne Ver­blend­scha­len (Ve­neers) aus äs­the­tisch hoch­na­tür­li­cher Ke­ra­mik sind per­fek­te Kunst­wer­ke in Funk­ti­on und De­sign. Die­se mi­ni­mal­in­va­si­ve Me­tho­de er­mög­licht Ih­nen auf scho­nen­de Wei­se traum­haft strah­len­de Zäh­ne. Über­zeu­gen Sie sich selbst!

Be­hand­lungs­bei­spiel 1
Be­hand­lungs­bei­spiel 2

Ve­neers
(Ver­blend­scha­len)

Ein selbst­be­wuss­tes Lä­cheln öff­net Tü­ren

Ste­hen Ih­re vor­de­ren Zäh­ne schief? Ge­fällt Ih­nen der Farb­ton nicht? Oder sind gar Tei­le ab­ge­bro­chen? Wir ha­ben die op­ti­ma­le Lö­sung für Ih­re in­di­vi­du­el­len Wün­sche: Hauch­dün­ne Ver­blend­scha­len (Ve­neers) aus äs­the­tisch hoch­na­tür­li­cher Ke­ra­mik sind per­fek­te Kunst­wer­ke in Funk­ti­on und De­sign. Die­se mi­ni­mal­in­va­si­ve Me­tho­de er­mög­licht Ih­nen auf scho­nen­de Wei­se traum­haft strah­len­de Zäh­ne. Über­zeu­gen Sie sich selbst!

Be­hand­lungs­bei­spiel 1
Be­hand­lungs­bei­spiel 2

Ke­ra­mik

Äs­the­tik in Voll­endung

Kro­nen, Teil­kro­nen, Brü­cken und Fül­lun­gen (In­lays) aus rei­ner Ke­ra­mik sind die idea­le Wahl für per­fekt schö­ne Zäh­ne. Durch ih­re Ma­te­ri­al­struk­tur er­mög­licht sie Ih­nen, ein der Na­tur in nichts nach­ste­hen­des äs­the­ti­sches Er­leb­nis. Ke­ra­mik ist dau­er­haft un­sicht­bar, da kei­ne dunk­len Rän­der vor­han­den sind und kei­ne Ver­fär­bun­gen auf­tre­ten. Tech­ni­ken — teils aus der Raum­fahrt stam­mend (z.B. Zir­kon­oxid-Ke­ra­mik) — bie­ten zahn­scho­nen­de mi­ni­mal­in­va­si­ve Mög­lich­kei­ten, Ihr strah­lends­tes Lä­cheln wahr wer­den zu las­sen.

Be­hand­lungs­bei­spiel

Ke­ra­mik

Äs­the­tik in Voll­endung

Kro­nen, Teil­kro­nen, Brü­cken und Fül­lun­gen (In­lays) aus rei­ner Ke­ra­mik sind die idea­le Wahl für per­fekt schö­ne Zäh­ne. Durch ih­re Ma­te­ri­al­struk­tur er­mög­licht sie Ih­nen, ein der Na­tur in nichts nach­ste­hen­des äs­the­ti­sches Er­leb­nis. Ke­ra­mik ist dau­er­haft un­sicht­bar, da kei­ne dunk­len Rän­der vor­han­den sind und kei­ne Ver­fär­bun­gen auf­tre­ten. Tech­ni­ken — teils aus der Raum­fahrt stam­mend (z.B. Zir­kon­oxid-Ke­ra­mik) — bie­ten zahn­scho­nen­de mi­ni­mal­in­va­si­ve Mög­lich­kei­ten, Ihr strah­lends­tes Lä­cheln wahr wer­den zu las­sen.

Be­hand­lungs­bei­spiel

Zahn­fleisch und ro­te Äs­the­tik

Ha­ben auch Sie  lan­ge Zäh­ne be­kom­men?

Ein schö­ner Mund be­steht nicht nur aus per­len­ar­tig auf­ge­reih­ten per­fek­ten Zäh­nen. Ein ju­gend­li­ches und ge­sun­des Er­schei­nungs­bild wird maß­geb­lich vom Zahn­fleisch­ver­lauf ge­prägt. Stö­run­gen ha­ben ver­schie­de­ne Ur­sa­chen: häu­fig Par­odon­to­se bzw. Par­odon­ti­tis, aber auch zu fes­tes Zäh­ne­put­zen in Ver­bin­dung mit an­de­ren Fak­to­ren ist oft der Grund. Viel­leicht ha­ben Sie auch emp­find­li­che Zahn­häl­se bei Käl­te oder Sü­ßem? Bei den sog. Zahn­fleisch­re­zes­sio­nen liegt die ner­ven­rei­che Zahn­wur­zel frei und es ent­ste­hen im­mer grö­ßer wer­den­de mul­den­för­mi­ge De­fek­te, die Sie mit Ih­rem Fin­ger­na­gel auch tas­ten kön­nen.

Was sind un­se­re Mög­lich­kei­ten? Wir kön­nen Ih­nen die­se keil­för­mi­gen De­fek­te mit dem La­ser ver­sie­geln und mit ei­ner Zahn­hals­fül­lung aus un­sicht­ba­rem Com­po­si­te­ma­te­ri­al ab­de­cken und so die Re­zes­sio­nen ka­schie­ren. Das ist ei­ne schnel­le, schmerz­freie und ein­fa­che Lö­sung für den lan­gen, über­emp­find­li­chen Zahn­hals, mit der Sie sehr zu­frie­den sein wer­den. Wün­schen Sie al­ler­höchs­te Äs­the­tik, dann lie­fert uns die Re­zes­si­ons­de­ckung als klei­ne ope­ra­ti­ve Zahn­fleisch­kor­rek­tur per­fek­te na­tür­li­che Er­geb­nis­se. Bei sehr dün­nem Zahn­fleisch schaf­fen wir Ih­nen mit zu­sätz­li­chen Bin­de­ge­webs­trans­plan­ta­ten Ihr schöns­tes Lä­cheln.

Be­hand­lungs­bei­spiel

Zahn­fleisch und ro­te Äs­the­tik

Ha­ben auch Sie  lan­ge Zäh­ne be­kom­men?

Ein schö­ner Mund be­steht nicht nur aus per­len­ar­tig auf­ge­reih­ten per­fek­ten Zäh­nen. Ein ju­gend­li­ches und ge­sun­des Er­schei­nungs­bild wird maß­geb­lich vom Zahn­fleisch­ver­lauf ge­prägt. Stö­run­gen ha­ben ver­schie­de­ne Ur­sa­chen: häu­fig Par­odon­to­se bzw. Par­odon­ti­tis, aber auch zu fes­tes Zäh­ne­put­zen in Ver­bin­dung mit an­de­ren Fak­to­ren ist oft der Grund. Viel­leicht ha­ben Sie auch emp­find­li­che Zahn­häl­se bei Käl­te oder Sü­ßem? Bei den sog. Zahn­fleisch­re­zes­sio­nen liegt die ner­ven­rei­che Zahn­wur­zel frei und es ent­ste­hen im­mer grö­ßer wer­den­de mul­den­för­mi­ge De­fek­te, die Sie mit Ih­rem Fin­ger­na­gel auch tas­ten kön­nen.

Was sind un­se­re Mög­lich­kei­ten? Wir kön­nen Ih­nen die­se keil­för­mi­gen De­fek­te mit dem La­ser ver­sie­geln und mit ei­ner Zahn­hals­fül­lung aus un­sicht­ba­rem Com­po­si­te­ma­te­ri­al ab­de­cken und so die Re­zes­sio­nen ka­schie­ren. Das ist ei­ne schnel­le, schmerz­freie und ein­fa­che Lö­sung für den lan­gen, über­emp­find­li­chen Zahn­hals, mit der Sie sehr zu­frie­den sein wer­den. Wün­schen Sie al­ler­höchs­te Äs­the­tik, dann lie­fert uns die Re­zes­si­ons­de­ckung als klei­ne ope­ra­ti­ve Zahn­fleisch­kor­rek­tur per­fek­te na­tür­li­che Er­geb­nis­se. Bei sehr dün­nem Zahn­fleisch schaf­fen wir Ih­nen mit zu­sätz­li­chen Bin­de­ge­webs­trans­plan­ta­ten Ihr schöns­tes Lä­cheln.

Be­hand­lungs­bei­spiel

Com­po­si­te Fül­lung

Sie wün­schen ei­ne preis­wer­te, un­sicht­ba­re Fül­lung?

Un­se­re ein­zig­ar­ti­ge Schicht- und Mo­del­lier­tech­nik er­mög­licht Ih­nen ei­ne äs­the­tisch an­spruchs­vol­le, na­tür­lich wir­ken­de Lö­sung so­wohl an den vor­de­ren Zäh­nen wie auch an den Ba­cken­zäh­nen. Wir ver­wen­den Ef­fekt­far­ben, mit de­nen wir auch Ver­fär­bun­gen auf Wunsch si­mu­lie­ren kön­nen. So fügt sich un­se­re Fül­lung un­sicht­bar in die üb­ri­gen Zäh­ne ein. Wir ver­wen­den be­son­ders hoch­wer­ti­ges Com­po­si­te in Na­no­tech­no­lo­gie für bes­te Äs­the­tik und Halt­bar­keit.

Be­hand­lungs­bei­spie­le:

Com­po­si­te Fül­lung

Sie wün­schen ei­ne preis­wer­te, un­sicht­ba­re Fül­lung?

Un­se­re ein­zig­ar­ti­ge Schicht- und Mo­del­lier­tech­nik er­mög­licht Ih­nen ei­ne äs­the­tisch an­spruchs­vol­le, na­tür­lich wir­ken­de Lö­sung so­wohl an den vor­de­ren Zäh­nen wie auch an den Ba­cken­zäh­nen. Wir ver­wen­den Ef­fekt­far­ben, mit de­nen wir auch Ver­fär­bun­gen auf Wunsch si­mu­lie­ren kön­nen. So fügt sich un­se­re Fül­lung un­sicht­bar in die üb­ri­gen Zäh­ne ein. Wir ver­wen­den be­son­ders hoch­wer­ti­ges Com­po­si­te in Na­no­tech­no­lo­gie für bes­te Äs­the­tik und Halt­bar­keit.

Be­hand­lungs­bei­spie­le:

Amal­gam­sa­nie­rung

Auch wenn es im­mer noch das Stan­dard-Fül­lungs­ma­te­ri­al der ge­setz­li­chen Ver­si­che­rung ist, so bleibt Amal­gam den­noch ein mit gif­ti­gem Queck­sil­ber ge­misch­ter Werk­stoff, den wir per Ge­setz auf­wen­dig fil­tern und dann als Son­der­müll ent­sor­gen müs­sen. Des­halb bie­ten wir die Amal­gam­fül­lung gar nicht erst an.

Als eher un­ed­les Me­tall kor­ro­diert es in Ih­rem Mund und ros­tet sprich­wört­lich. Falls Sie nicht die voll­stän­di­ge Sa­nie­rung wün­schen, son­dern zu­nächst die al­ten ka­ri­es­frei­en Fül­lun­gen be­hal­ten möch­ten, ha­ben wir ei­ne her­vor­ra­gen­de Lö­sung für Ih­re Ge­sund­heit.

Wir kön­nen glück­li­cher­wei­se die Wer­tig­keit Ih­rer vor­han­de­nen Amal­gam­fül­lun­gen ver­bes­sern und mit Hil­fe ei­ner Ver­dich­tung so­wie Po­li­tur ei­ne be­son­de­re Ober­flä­chen­ver­gü­tung er­zie­len. Da­durch wird Ihr Kör­per durch er­heb­lich we­ni­ger gif­ti­ges Queck­sil­ber be­las­tet.

Be­hand­lungs­bei­spiel

Amal­gam­sa­nie­rung

Auch wenn es im­mer noch das Stan­dard-Fül­lungs­ma­te­ri­al der ge­setz­li­chen Ver­si­che­rung ist, so bleibt Amal­gam den­noch ein mit gif­ti­gem Queck­sil­ber ge­misch­ter Werk­stoff, den wir per Ge­setz auf­wen­dig fil­tern und dann als Son­der­müll ent­sor­gen müs­sen. Des­halb bie­ten wir die Amal­gam­fül­lung gar nicht erst an.

Als eher un­ed­les Me­tall kor­ro­diert es in Ih­rem Mund und ros­tet sprich­wört­lich. Falls Sie nicht die voll­stän­di­ge Sa­nie­rung wün­schen, son­dern zu­nächst die al­ten ka­ri­es­frei­en Fül­lun­gen be­hal­ten möch­ten, ha­ben wir ei­ne her­vor­ra­gen­de Lö­sung für Ih­re Ge­sund­heit.

Wir kön­nen glück­li­cher­wei­se die Wer­tig­keit Ih­rer vor­han­de­nen Amal­gam­fül­lun­gen ver­bes­sern und mit Hil­fe ei­ner Ver­dich­tung so­wie Po­li­tur ei­ne be­son­de­re Ober­flä­chen­ver­gü­tung er­zie­len. Da­durch wird Ihr Kör­per durch er­heb­lich we­ni­ger gif­ti­ges Queck­sil­ber be­las­tet.

Be­hand­lungs­bei­spiel

Lust auf schö­ne Zäh­ne?

Dr. Ba­rac ist im Tä­tig­keits­schwer­punkt Äs­the­ti­sche Zahn­heil­kun­de zer­ti­fi­ziert und hat durch ei­ne ho­he Zahl an Be­hand­lungs­fäl­len auf die­sem Ge­biet sei­ne Er­fah­rung nach­ge­wie­sen. Als ei­ner von ca. 450 un­ter un­ge­fähr 55.000 Zahn­ärz­ten in ganz Deutsch­land hat er in 2009 nach zwei­jäh­ri­ger, in­ten­si­ver theo­re­ti­scher und prak­ti­scher Fort­bil­dung so­wie Prü­fung die Zer­ti­fi­zie­rung mit Er­folg be­stan­den!

Der ers­te ein­druck zählt

Es dau­ert nur we­ni­ge Se­kun­den, bis der Ge­gen­über ein Ur­teil über uns ge­fällt hat. Wenn auch nur un­ter­be­wusst, hat dies meist et­was mit ober­fläch­li­chen As­pek­ten zu tun: Mit ei­nem Blick auf Klei­dung, Haa­re und Ge­sicht ent­schei­den wir in Se­kun­den­bruch­tei­len, ob wir ei­ne Per­son at­trak­tiv, sym­pa­thisch oder glaub­wür­dig fin­den. Das wich­tigs­te Kri­te­ri­um da­bei: Schö­ne und ge­sun­de Zäh­ne.

 

Doch was ma­chen schö­ne Zäh­ne ei­gent­lich aus? Schö­ne Zäh­ne sind ge­ra­de, eben­mä­ßig und ste­hen per­fekt in ei­ner Rei­he. Sie gel­ten nicht nur als at­trak­tiv, son­dern las­sen uns au­to­ma­tisch auch auf an­de­re Ei­gen­schaf­ten schlie­ßen. Ein an­spre­chen­des Ge­biss steht für Ju­gend und Ge­sund­heit. Auch In­tel­li­genz, Kom­pe­tenz oder Aus­ge­gli­chen­heit brin­gen wir mit schö­nen Zäh­nen in Ver­bin­dung.